Allgemeine Fragen zum Gegenstand und Inhalt des Sondereigentums

image_print
14. September 2011

Heizkörper sondereigentumsfähig

Der BGH hat sich in seiner Entscheidung vom 08.07.2011 zur Sondereigentumsfähigkeit von Heizkörpern und den dazugehörigen Leitungen geäußert. Die Entscheidung hat es in sich, was auf den ersten Blick vielleicht gar nicht deutlich wird. Der Leitsatz: Heizkörper und dazugehörige Leitungen zum Anschluß an eine Zentralheizung können durch Teilungserklärung (oder nachträgliche Vereinbarung) dem Sondereigentum zugeordnet werden. Sondereigentum sind dann vorbehaltlich ausdrücklicher anderweitiger Regelungen in der Teilungserklärung auch Heizungs- und Thermostatventile und ähnliche Aggregate. Bei der Gesamterneuerung der Zentralheizung einer Wohnanlage muß den Wohnungseigentümern angemessene Zeit zur Umstellung der in ihrem Sondereigentum stehenden Heizkörpern und Anschlußleitungen gegeben werden. Danach können sie von der […]
6. April 2012

BGH verhindert energetische Maßnahmen

Das Problem Wir haben kürzlich über die Entscheidung des BGH zur Sondereigentumsfähigkeit von Heizkörpern und Heizungsleitungen ab dem Abzweig vom Steigstrang berichtet Wir haben bereits damals darauf hingewiesen, daß diese Entscheidung das Ende des hydraulischen Abgleichs bedeutet. Was heißt das aber für Wohnungseigentümer? Dieser Frage gehen wir heute nach.   Hydraulischer Abgleich Der hydraulische Abgleich beschreibt ein Verfahren, mit dem innerhalb einer Heizungsanlage jeder Heizkörper oder Heizkreis einer Flächenheizung bei einer festgelegten Vorlauftemperatur der Heizungsanlage genau mit der Wärmemenge versorgt wird, die benötigt wird, um die für die einzelnen Räume gewünschte Raumtemperatur zu erreichen. Ist eine Anlage abgeglichen, ergeben sich […]
12. April 2012

Rauchmelder verhindert erneut Unglück

Rauchmelder und aufmerksame Nachbarn verhindern schlimme Folgen. Rauchentwicklung und Rauchmelderalarm im Fichtenweg 5 haben am 11.04.2012 die Aufmerksamkeit der Nachbarn geweckt. Unser Mieter, Herr Pokrzywa, aufgeschreckt von dem Lärm des Rauchmelders, versuchte die betroffene Nachbarin aus der Wohnung „rauszuklingeln“. Nachdem diese aber nicht reagierte, wurde die Feuerwehr alarmiert. Durch die offene Balkontür konnten die Feuerwehrleute rasch in die Wohnung einsteigen und die Gefahrenquelle beseitigen. Eine vergessene Kerze brannte auf dem Tisch und nahm die Tischdecke aus Kunststoff mit, während die Mieterin einkaufen war. Klein, unscheinbar – aber höchst effektiv. Rauchmelder gehören in jede Wohnung. Dank aufmerksamer Nachbarn und dank des Rauchmelderalarms […]
3. Juni 2012

Wer zahlt den Fensteraustauch?

Viele Teilungserklärungen enthalten eine Regelung, nach der die Instandhaltungs- und Instandsetzungspflicht aller vom Wohnungseigentümer allein genutzter Gegenstände dem jeweiligen Wohnungseigentümer obliegt. Oft wird diese allgemeine Regelung hinsichtlich der Fenster ergänzt, indem ausdrücklich der Außenanstrich der Fenster ausgenommen wird und der Austausch von Glasscheiben dem jeweiligen Sondereigentümer explizit auferlegt wird. Ein ggf. notwendiger Austausch der Fenster wird meist gar nicht geregelt. Oft entsteht Streit in der Gemeinschaft, wenn es um die Frage geht, wer die Kosten der Erneuerung zahlen muß Steht der Fensteraustausch dann an, gibt es Streit darüber, ob diese Kosten von der Gemeinschaft oder vom jeweiligen Wohnungseigentümer getragen werden […]