Anspruch auf Handlauf
20. Dezember 2012
Negativbeschluß und Bestandskraft
4. Januar 2013
Alles anzeigen

Parallele Anfechtungsklagen

image_print

Zwei gegen den denselben Beschluß der Wohnungseigentümer gerichtete Anfechtungsklagen müssen zwingend – unter Umständen auch in der Berufungsinstanz oder instanzenübergreifend – zur gemeinsamen Verhandlung und Entscheidung verbunden werden. Geschieht das nicht, macht das erste rechtskräftige Urteil die zweite Klage unzulässig.

BGH, Urteil vom 26.10.2012, V ZR 7/12.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.