Änderung Verteilungsschlüssels?
28. Oktober 2012
Nichteinladung
2. November 2012
Alles anzeigen

Energieeinsparverordnung 2012

image_print

Die Novellierung der EnEV wird derzeit erarbeitet. Dem Vernehmen nach sollen die Energieanforderungen an Bestandsgebäude (noch) nicht verschärft werden. Beim Neubau ist vorgesehen, die Anforderungen in zwei Stufen zu erhöhen: Der Jahresprimärenergiebedarf soll 2014 um 12,5 % und ab 2016 erneut um 12,5 % verringert werden.

Der Energieausweis soll an „Bedeutung“ gewinnen. Das stellt sich der Verordnungsgeber so vor, daß künftig Eigentümer bei Verkaufs- und Vermietungsanzeigen für Häuser und Wohnungen verpflichtet sein sollen, den Energiekennwert anzugeben. Damit sollen Käufer und Mieter in die Lage versetzt werden, die künftigen Energiekosten abzuschätzen. Nachdem Untersuchungen gezeigt haben, daß 2/3 aller bedarfsorientierten Energieausweise falsch sind, stellt sich einem schon die Frage, was diese Regelung soll. Wir meinen: Unsinn, der hohe Verwaltungskosten verursacht und dem künftigen Käufer und Mieter nichts bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.